Anfasser bewegen
Infopanel leeren

Die magische Infotafel!

Anfasser gross klein

So wirkt Alkohol im Körper

 Auf Dauer kann Alkohol im Körper schweren Schaden anrichten. Foto: Jens Kalaene Auf Dauer kann Alkohol im Körper schweren Schaden anrichten. Foto: Jens Kalaene

Bier, Wein und Schnaps - all diese Getränke enthalten Alkohol. Wenn Menschen davon trinken, kann es sein, dass sie fröhlicher sind und sich entspannter fühlen. Wer jedoch zu viel trinkt, kann oft nicht mehr gerade laufen oder muss sogar brechen. Um Kinder davor zu schützen, darf man bei uns frühestens mit 16 Jahren Alkohol kaufen.

Aber was macht der Alkohol eigentlich genau mit dem Körper? Nach dem Schlucken kommt die Flüssigkeit in den Magen und wandert weiter in den Dünndarm. Eine große Ader bringt den Alkohol in die Leber. Das Organ ist dafür zuständig, Gifte in ungefährliche Stoffe umzuwandeln. «Danach erreicht der Alkohol über das Blut alle Organe des Körpers», sagt Helmut Seitz. Der Professor hat viel über Alkohol geforscht.

Vor allem im gut durchbluteten Gehirn kommt viel Alkohol an. Dort sorgt er dafür, dass besondere Botenstoffe ausgeschüttet werden. Diese lösen künstlich angenehme Gefühle aus. «Wenn man aber ein bisschen zu viel trinkt, wird aus der Fröhlichkeit das Gegenteil», sagt der Experte. Man werde zum Beispiel müde oder bekomme Angst.

Wer regelmäßig oder zu viel trinkt, kann süchtig werden. Das Gehirn merkt sich, dass Alkohol gute Gefühle auslöst, und will mehr. Dann muss man immer mehr trinken, um sich gut zu fühlen.

Auf Dauer kann Alkohol im Körper schweren Schaden anrichten. Gehirnzellen sterben ab. «Man wird dümmer», sagt der Experte. In der Leber entstehen Fett und schädliche Stoffe, wenn sie Alkohol verarbeitet. Dadurch werden Zellen zerstört. Wenn es ganz schlimm kommt, funktioniert das wichtige Organ gar nicht mehr. Dann kann es den Körper nicht mehr von Giften befreien. Das ist lebensgefährlich.

Manchmal trinken auch Jugendliche Alkohol - allerdings weniger als früher. Das berichteten Fachleute am Donnerstag. Das sei eine gute Nachricht. Denn für junge Menschen sei Alkohol besonders schädlich, sagt der Fachmann.

Aktuelles vom Tag!

So passieren beim Baden weniger Unfälle

Juhu! Endlich ist es warm. Am Wochenende sind deshalb schon viele Menschen zum Baden gegangen. Wer es nicht geschafft hat, braucht sich nicht ärgern. Schließlich fängt der Sommer gerade erst an. Es gibt also noch viele Gelegenheiten zum Schwimmen. Damit dabei alles gut geht, solltest du auf ein paar Dinge achten.
imageMehr Infos!

Ein cooler Spielplatz braucht auch Matsch

Hast du einen tollen Spielplatz in der Nähe? Oder wohnst du an einer Spielstraße, wo Autos nicht einfach schnell drüberbrettern dürfen? Dann hast du Glück! Denn wahrscheinlich kannst du oft draußen unterwegs sein und dort spielen.
imageMehr Infos!

Ein besonderer Gast beim Kirchentag

So viele Menschen! Die Stühle vor dem berühmten Brandenburger Tor in Berlin waren fast alle besetzt. Wo sonst Autos unterwegs sind, saßen am Donnerstag Tausende Leute. Viele standen aber auch.
imageMehr Infos!

Feiern in Sicherheit

In der deutschen Hauptstadt Berlin ist immer viel los, denn hier leben rund 3,5 Millionen Menschen. Über das lange Wochenende wird es aber richtig voll. Dann kommen Tausende Besucher. Sie wollen etwa zum Evangelischen Kirchentag. Bei dem Fest werden sie zusammen beten, singen und diskutieren - an vielen Orten in Berlin.
imageMehr Infos!

Hilfe vom Seelsorger

Hubschrauber flogen umher, überall leuchtete Blaulicht. In der Stadt Manchester im Land Großbritannien herrschte am Montagabend Chaos. Grund dafür war ein Anschlag bei einem Konzert.
imageMehr Infos!

Wie ein Programm für eine Partei entsteht

Wer wird Deutschland regieren? Diese Frage klärt sich im Herbst, nach der Bundestagswahl. Sie ist am 24. September. Dann können die Deutschen wählen, welche Politiker und welche Parteien in den Bundestag in Berlin kommen. Die Politiker im Bundestag entscheiden unter anderem über Gesetze, die für Deutschland gelten.
imageMehr Infos!

Hanni und Nanni müssen ihr Internat retten

Ein ganzes Schuljahr im Internat? Das finden die Zwillinge Hanni und Nanni richtig blöd. Sie wollen deshalb möglichst viel Unsinn anstellen, um schon bald wieder von der Schule zu fliegen.
imageMehr Infos!

Radfahrer haben es manchmal schwer

Radfahren kann Spaß machen - oder stressig sein. Das hängt davon ab, in welcher Stadt man wohnt. Fachleute fanden jetzt heraus: Viele Radfahrer fühlen sich nicht sicher, wenn sie mit dem Rad in ihrer Stadt unterwegs sind. Immer wieder passieren auch Unfälle. Zum Beispiel, wenn Radfahrer mit Autos oder Fußgängern zusammenstoßen.
imageMehr Infos!

So wirkt Alkohol im Körper

Bier, Wein und Schnaps - all diese Getränke enthalten Alkohol. Wenn Menschen davon trinken, kann es sein, dass sie fröhlicher sind und sich entspannter fühlen. Wer jedoch zu viel trinkt, kann oft nicht mehr gerade laufen oder muss sogar brechen. Um Kinder davor zu schützen, darf man bei uns frühestens mit 16 Jahren Alkohol kaufen.
imageMehr Infos!

Respekt für alle Menschen, egal wen sie lieben

Liebespaare sieht man fast überall. Sie laufen Hand in Hand über die Straße. Sie küssen sich zum Abschied am Bahnhof.
imageMehr Infos!

Darum protestieren Menschen in Venezuela

Im Fernsehen und in den Zeitungen sieht man gerade viele Bilder aus dem Land Venezuela. Dort protestieren seit Wochen Tausende Menschen.
imageMehr Infos!

Unter Politikern werden Stühle verteilt

Es sind nur wenige Hundert Stühle in einem großen Saal. Doch in der Politik spielen diese Sitze nach Wahlen eine große Rolle.
imageMehr Infos!

Beduinen im Westjordanland


imageMehr Infos!

  Benjamin empfiehlt:

Seitenstark für Kinder

Klick-Tipps Kinderlinks

Kindersuchmaschine fragFINN

RSS-Feed BÄREN-BLATT Nachrichten als RSS-Feed bestellen!

Benjamins Themen

Streng Deine grauen Zellen an:

Quiz des Tages

Mach mit bei unserem neuen Quiz und teste Dein Wissen!
image Quiz starten!

 Tu mal was: Action-Grafik

Happy Birthday Bundesrepublik!

Die Bundesrepublik wird 60! Weißt Du, welche Bilder in welches Jahrzehnt gehören?
image Action-Grafik!

Bilder vom Tag!

  Benjamin wird präsentiert vom

Westfalen-Blatt

Impressum-Datenschutz-Sitemap-Links-Kontakt