Anfasser bewegen
Infopanel leeren

Die magische Infotafel!

Anfasser gross klein

Allgemeine Nachrichten

Leute statt Leere
 

Die Schaufenster sind mit Pappe abgeklebt. Hier liegen keine Sachen mehr aus, die man kaufen kann: Wo früher einmal ein Geschäft war, steht heute alles leer. In vielen Innenstädten ist das ein Thema. Die Besitzer der Läden verdienen nicht genug und müssen schließen. Die Geschäfte haben es oft schwer, weil viele Menschen lieber Sachen im Internet bestellen. Da müssen sie nicht lange suchen oder herumlaufen, sondern finden schnell, was sie suchen. In der Coronakrise sind solche Bestellungen noch einmal mehr geworden.
imageMehr Infos!

Die Idee vom Schutz in der Herde
 


imageMehr Infos!

Schlafen, wo andere einkaufen
 

Tagsüber ist in einem Einkaufszentrum oft Einiges los: Viele Menschen laufen umher, tragen Tüten, unterhalten sich. Aber wie ist es eigentlich nachts an einem solchen Ort? In der Stadt Hamburg kann man das nun herausfinden. Dort kann man im Einkaufszentrum übernachten.
imageMehr Infos!

Erholung für Fische
 

«Die Fischbestände müssen sich erholen.» Das hat die Politikerin Julia Klöckner über Regeln gesagt, die am Dienstag beschlossen wurden. Aber was meint sie damit? Sollen Fische eine Pause machen? Das nicht.
imageMehr Infos!

Eine Hälfte zu Hause, die andere in der Schule
 

Wie geht es in der Schule weiter, wenn die Corona-Zahlen steigen? Diese Frage stellen sich gerade wohl eine Menge Menschen. Immer wieder heißt es, dass unter anderem Schulen möglichst lange offen gehalten werden sollen.
imageMehr Infos!

Alte Regeln gelten wieder
 

Schulen und Kitas bleiben geschlossen, Restaurants auch. Es gibt keine Veranstaltungen mehr und man soll zu Hause bleiben. Diese Regeln galten im Frühjahr. In einer Gegend in Deutschland gelten sie seit Dienstagmittag wieder.
imageMehr Infos!

Die Vielfalt des Lebens
 

Eine Raupe im Wald frisst Blätter. Ein Vogel frisst die Raupe und eine Wildkatze jagt den Vogel. Diese Nahrungskette zeigt: Viele Lebensräume und Lebewesen unserer Erde hängen zusammen und brauchen einander.
imageMehr Infos!

Schutz vor dicken Brocken
 

Wer in den Urlaub fährt, mietet sich oft am Ziel eine Ferienwohnung. Aber in so eine Wohnung im eigenen Ort ziehen, das klingt komisch, oder?
imageMehr Infos!

Drei Finger als Protest
 

Der Arm zeigt in die Luft. Die drei mittleren Finger sind nach oben gestreckt. Daumen und kleiner Finger liegen auf der Handfläche. Dieses Handzeichen zeigen gerade eine Menge Leute in Thailand in Asien. Zu sehen ist es vor allem auf Demonstrationen.
imageMehr Infos!

Opern singen und Breakdance tanzen
 

Wenn Stars über einen roten Teppich gehen, dann geht es oft auch darum, gut auszusehen. Schließlich werden viele Fotos gemacht. Die Stars bleiben dann auch mal stehen. Sie lächeln in die Kameras oder sie halten einen Preis hoch, den sie gewonnen haben. Manchmal sehen die Leute dabei aber ein bisschen steif aus.
imageMehr Infos!

Ein Virus und viele Regeln
 

Wer beim Fußball-Training zu spät kommt, muss die Bälle tragen. Am Frühstückstisch bleiben alle sitzen, bis der letzte fertig ist. Und wer im Unterricht sein Handy herausholt, muss es bis zum Nachmittag abgeben.
imageMehr Infos!

RSS-Feed BÄREN-BLATT Nachrichten als RSS-Feed bestellen!

Sportnachrichten

In drei Ländern um die Weltmeisterschaft spielen

Zwei Mal haben sie sich schon den Titel Weltmeister geholt. Vielleicht schaffen es die Frauen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ja wieder. Das Turnier wird alle vier Jahre ausgetragen. Die nächste Chance haben die Spielerinnen also im Jahr 2023, danach 2027.
imageMehr Infos!

Viele Aufgaben erfüllen beim Reiten

Der Reiter galoppiert mit seinem Pferd auf einen Ring zu. Er bremst ein wenig und sticht mit dem Stab genau hindurch. Eine der vielen Aufgaben hat Reiter Mitja Hinzpeter schon mal geschafft. Mitja Hinzpeter ist deutscher Meister im Reitsport Working Equitation. Der Begriff bedeutet in etwa: Arbeitsreiten.
imageMehr Infos!

Bitte hinlegen beim Freistoß!

Ein bisschen sah es so aus, als wollte sich der Fußball-Star kurz ausruhen. Dabei war das Spiel noch gar nicht zu Ende. Doch Douglas Costa vom FC Bayern lag mitten im Strafraum. Das ist der große, rechteckige Bereich um die Tore.
imageMehr Infos!

Neue Namen beim FC Bayern

Choupo, Roca oder Sarr: Selbst manche Fußball-Fans denken bei diesen Namen nicht sofort an den FC Bayern München. Am Donnerstagabend standen die Fußballer Eric Maxim Choupo-Moting, Marc Roca und Bouna Sarr aber in München auf dem Platz. Und sie waren nicht die einzigen neuen Gesichter im Trikot des FC Bayern.
imageMehr Infos!

Weniger als acht

Die Kleinen dürfen zu Hause spielen. So ist das normalerweise im DFB-Pokal. In dem Fußball-Turnier spielen jedes Jahr Mannschaften aus verschiedenen Ligen gegeneinander. Und die Vereine aus der dritten Liga oder tiefer dürfen gegen Gegner aus den Bundesligen im eigenen Stadion antreten.
imageMehr Infos!

Eine 100 auf dem Trikot

100 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft: Das haben noch nicht viele Fußballer geschafft. Bastian Schweinsteiger zum Beispiel hat 121 Spiele für Deutschland gemacht, Thomas Müller genau hundert. Die meisten Spiele für Deutschland hat Lothar Matthäus hinter sich, und zwar 150.
imageMehr Infos!

Es gewinnen immer die Gleichen

Der Profi-Fußball hat sich in den vergangenen Jahren ziemlich verändert. Es sind neue Wettbewerbe hinzugekommen. Die Vereine und Spieler verdienen mehr Geld. Auch die Stadien sind größer und moderner geworden.
imageMehr Infos!

  Benjamin wird präsentiert vom

Westfalen-Blatt

  Ein Netz für Kinder

fragFINN-Whitelist

Impressum-Datenschutz-Sitemap-Links-Kontakt