Anfasser bewegen
Infopanel leeren

Die magische Infotafel!

Anfasser gross klein

Langer Streit, neue Regeln

 Die Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt ihre Maske ab. Sie hat zusammen mit den Chefs der Bundesländer neue Corona-Regeln beschlossen. Foto: Stefanie Loos/AFP POOL/dpa Die Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt ihre Maske ab. Sie hat zusammen mit den Chefs der Bundesländer neue Corona-Regeln beschlossen. Foto: Stefanie Loos/AFP POOL/dpa

Schon vor dem Treffen gab es Streit. Denn Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Chefs und Chefinnen der 16 deutschen Bundesländer waren sich uneinig: Wie kann man die Ausbreitung des Coronavirus am besten bremsen? Trotzdem kamen bei dem Treffen am Mittwoch Ergebnisse heraus. Wir erklären, welche das sind und wie es in Deutschland weitergehen könnte.

Was haben die Politiker und Politikerinnen vereinbart?

Ab jetzt ist es so: Wenn sich innerhalb von sieben Tagen in einer Region von 100 000 Menschen mehr als 35 Leute neu anstecken, dann gelten strengere Regeln. Das betrifft unter anderem die Maskenpflicht und die Zahl der Gäste bei Feiern, also etwa auf Geburtstagen.

Konnten die Politiker sich bei allen Streitthemen einigen?

Nein. Viele Menschen hatten gehofft, dass die Politiker sich auf gemeinsame Regeln für Urlauber einigen. Denn es gibt unterschiedliche Regeln, ob und wann Bundesländer Urlauber aufnehmen, die aus Regionen mit vielen Infizierten kommen. Das sorgt für Chaos. Doch das bleibt erstmal so. Mindestens bis zum 8. November wird jedes Bundesland wohl eigene Regeln aufstellen. Dann soll nochmal darüber gesprochen werden.

Es stecken sich gerade so viele Menschen neu an. Reichen die Regeln?

In Deutschland ist die Zahl der Infizierten so hoch wie noch nie. Das meldeten Fachleute am Donnerstag. Allerdings sagen sie auch: Wir testen gerade viel mehr Leute auf das Virus als im Frühling. Deshalb sei es nicht ungewöhnlich, mehr Ansteckungen zu entdecken. Ob die neuen Ideen der Politiker das Virus bremsen, wird man erst in ungefähr zwei Wochen sagen können. Denn wenn Menschen sich anstecken, dauert es oft bis zu 14 Tage, bis sie sich krank fühlen und getestet werden. Erst dann kann man sie überhaupt mitzählen.

Im Frühjahr mussten etwa Schulen und die meisten Geschäfte schließen, es kam zum Lockdown (gesprochen: lockdaun). Passiert das wieder, wenn die Zahlen weiter steigen?

Der Chef des Bundeslandes Bayern meint: «Wir sind dem zweiten Lockdown eigentlich viel näher, als wir das wahrhaben wollen.» Mut machte der Gesundheitsminister. Er meint: Ein zweiter Lockdown werde nicht nötig, wenn alle Menschen sich an die Schutzmaßnahmen halten. «Wir haben es selbst in der Hand, diese Entwicklung zu stoppen.»

Aktuelles vom Tag!

Die Idee vom Schutz in der Herde


imageMehr Infos!

Die Vielfalt des Lebens

Eine Raupe im Wald frisst Blätter. Ein Vogel frisst die Raupe und eine Wildkatze jagt den Vogel. Diese Nahrungskette zeigt: Viele Lebensräume und Lebewesen unserer Erde hängen zusammen und brauchen einander.
imageMehr Infos!

Ein Virus und viele Regeln

Wer beim Fußball-Training zu spät kommt, muss die Bälle tragen. Am Frühstückstisch bleiben alle sitzen, bis der letzte fertig ist. Und wer im Unterricht sein Handy herausholt, muss es bis zum Nachmittag abgeben.
imageMehr Infos!

Den eigenen Namen singen

Noah Sam Honegger sitzt auf einer großen Bühne. Er singt ein Lied und spielt dazu Gitarre. Es klingt wunderschön, jeder Ton sitzt! Die Jury von «The Voice of Germany» ist begeistert.
imageMehr Infos!

Langer Streit, neue Regeln


imageMehr Infos!

E-Books, Corona und viele, viele Leser


imageMehr Infos!

Längere Ferien im Winter?

Schön lange ausschlafen, frühstücken und dann erstmal in Ruhe spielen. So könnte ein gelungener Start in einen Tag in den Winter- oder Weihnachtsferien aussehen.
imageMehr Infos!

Mit dickem Pulli im Klassenzimmer


imageMehr Infos!

Instrumente und Sperrstunden gegen das Virus

Die einen warnen vor mehr Ansteckungen. Die anderen ärgern sich über strengere Regeln. Das Coronavirus beschäftigt uns bereits seit Monaten. Immer wieder tauchen dabei neue Begriffe auf, die man nicht sofort versteht.
imageMehr Infos!

Gegen Hunger kämpfen für den Frieden

Was haben Hunger und Frieden miteinander zu tun? Du findest vielleicht, das ist eine merkwürdige Frage. Man könnte sie auch ein wenig anders stellen: Was haben Hunger und Krieg miteinander zu tun? Die Antwort ist: eine ganze Menge!
imageMehr Infos!

Warum gerade so viel gezählt wird


imageMehr Infos!

Kugelrund in den Winter


imageMehr Infos!

Kontrolle für die Regierung


imageMehr Infos!

  Benjamin empfiehlt:

Seitenstark für Kinder

Klick-Tipps Kinderlinks

Kindersuchmaschine fragFINN

RSS-Feed BÄREN-BLATT Nachrichten als RSS-Feed bestellen!

Benjamins Themen

Streng Deine grauen Zellen an:

Quiz des Tages

Mach mit bei unserem neuen Quiz und teste Dein Wissen!
image Quiz starten!

 Tu mal was: Action-Grafik

Happy Birthday Bundesrepublik!

Die Bundesrepublik wird 60! Weißt Du, welche Bilder in welches Jahrzehnt gehören?
image Action-Grafik!

Bilder vom Tag!

  Benjamin wird präsentiert vom

Westfalen-Blatt

Impressum-Datenschutz-Sitemap-Links-Kontakt